Junge Friseure auf internationaler Ebene

Fondation Guillaume

Die internationale Fondation Guillaume ist eine Organisation der Intercoiffure Mondial. Ihr Zweck ist es, junge Friseure auf internationaler Ebene zu fördern und in die Familie der Intercoiffure zu integrieren. Jung-Stylisten (Juniors) können nur Mitarbeiter von Intercoiffure Salons werden, die zwischen 18 und 27 Jahre alt sind. Voraussetzung: Absolute Leidenschaft für Hairstyling, für Schönheit und für internationale Beziehungen.

Wer Junior bei den Veranstaltungen der internationalen Fondation Guillaume werden will, muss einen Antrag stellen, der von einem Intercoiffure-Mitglied und vom Vorstand der Intercoiffure genehmigt werden muss. Danach besteht die Chance, an Veranstaltungen im Rahmen der Mondial Performance oder einem Europa oder Weltkongress teilzunehmen und sein Können zu beweisen.

Auf nationaler Ebene können förderungswürdige Mitarbeiter als Mitglied der Fondation Guillaume Deutschland gegen einen geringen Jahresbeitrag angemeldet werden. Dadurch eröffnen sich zahlreiche und vielseitige Aktivitäten wie Seminare, Fotoshootings, Bühnentrainings, Backstage-Einsätze bis hin zu Bühnenauftritten bei Shows und Messen.

Jetzt bewerben!

Du bist Auszubildender oder Jungfriseurin in einem Intercoiffure Salon – Du bist flexibel, begeisterungsfähig und voller Einsatzbereitschaft. Dann den Chef bitten, einen Antrag auf Aufnahme zu stellen. Den Antrag „Fondation Guillaume“ Member bekommt ihr vom Intercoiffure Office in Frankfurt. Den Antrag ausfüllen und an das Intercoiffure Office zurück senden. Kostenbeteiligung: 95 EUR Jahresbeitrag pro Member

Eine der berühmten Bronzeplastiken des Multitalents Guillaume, der Namensgeber der Fondation Guillaume, war einer der größten Entwickler von Frisuren und Schnitten. Dazu ein hochbegabter Bildhauer, Avantgarde-Künstler und Förderer der Künste.

Im Jahre 1932 wurde er von Elizabeth Arden beauftragt, Salons in den Vereinigten Staaten für Arden zu gründen. 1936 eröffnete er seinen eigenen Salon in der 5, Avenue Matignon, der zum Treffpunkt der schönen und berühmten Frauen wurde. Die Frisuren und Schnitte von Guillaume wurden weltberühmt und haben eine ganze Epoche geprägt. So entwickelte er für Christian Dior 1949 den New Look, die Syncopée-Linie und die F-Linie, den geometrischen Schnitt.

Menü